Mögliche Anwendungsbereiche von Airnergy:
Atemwegserkrankungen, Konzentrationsschwäche, Erschöpfungszustände, Schlafstörungen, chronische Müdigkeit, Burn-Out-Syndrom, Schlafapnoe, Jet-Lag, Durchblutungsstörungen, Bluthochdruck, Multiples Chemisches Syndrom (MCS), Herz- und Gefäßkrankheiten, hohe Cholesterinwerte, Tinnitus, Bronchitis (COPD), chronische Sinusitis, Diabetes mellitus, Maculadegeneration (AMD), Fibromyalgie, rheumatische Erkrankungen, Allergien, Leberstoffwechselstörungen, hormonelle Dysbalancen, Hautkrankheiten, Sehstörungen, Alterskrankheiten (Parkinson, Alzheimer), Asthma bronchiale u. a.

Was ist Airnergy?

Airnergy ist ein neues Inhalationsprinzip und in Fachkreisen zunehmend bekannt als Spirovital-Therapie.

Airnergy führt dem Körper aktivierten Sauerstoff in Singulett-Form zu.

Die Airnergy Spirovitalmethode optimiert die Verwertung des Sauerstoffs aus der Umgebungsluft: die Sauerstoffnutzung in den Zellen erhöht sich. Dabei wird weder Sauerstoff erhöht, noch ionisiert oder Ozon zugeführt.

Die Wirkung der Methode erklärt sich allein aus der biologischen Bedeutung des Sauerstoffs für die Regeneration im Allgemeinen. Was das bedeuten kann, wissen Sie selbst am besten.

Was bewirkt Airnergy im Organismus?

Bei der Airnergy-Spirovital-Therapie wird die Atemluft durch ein patentgeschütztes Chemolumineszenz-Verfahren in eine „körpergerechte“ Form gebracht. Der Vorgang geschieht mithilfe eines an die natürliche Photosynthese angelehnten, technischen Verfahrens.

Untersuchungen und Studien haben belegt, dass die Sauerstoffverwertung (Utilisation) im Organismus – durch körpereigene Leistung – gesteigert sowie die antioxidative Kapazität verbessert wird. Das hat zur Folge, dass der Stoffwechsel, das vegetative Nervensystem und körpereigene Regernationsprozesse angeregt und unterstützt werden. Erprobt und bewährt hat sich Airnergy u.a. bei Herz- und Gefäßerkrankungen, Durchblutungsstörungen, Lungenerkrankungen – insbesondere bei COPD, Stoffwechselerkrankungen, Ein- und Durchschlafstörungen, Energiemangel und Tagesmüdigkeit, Burn-out-Syndrom und als Präventivmaßnahme.


Airnergy1

Nach Angaben des Geräteherstellers